Osteopathie- wie für die Physiotherapie geregelt

Leben ist Bewegung!

Die Osteopathie sieht den Körper als ganzheitliches System.
Das Prinzip der Osteopathie bezieht sich zum einen auf die Beweglichkeit des Körpers in seiner Gesamtheit, zum anderen auf die Eigenbewegungen der Gewebe, der einzelnen Körperteile und Organsysteme sowie deren Zusammenspiel.
Ist das Zusammenspiel der Organe und der verschiedenen Körpersysteme gestört, führt das zu Blockaden und Bewegungseinschränkungen. Ist die Beweglichkeit eingeschränkt, entstehen aus Sicht der Osteopathie zunächst Gewebespannungen und darauf folgend Funktionsstörungen. Diese sogenannte somatische Dysfunktion gilt es aufzuspüren und zu beheben.

Der Osteopath versucht, Bewegungseinschränkungen zu lösen und damit die Selbstheilungskräfte des Körpers zu unterstützen.

Die Osteopathie kennt dabei drei zentrale Therapiefelder:

  • Der Bewegungsapparat – parietale Osteopathie
  • Die inneren Organe – viscerale Osteopathie
  • Schädel, Wirbelsäule und Becken – cranio-sacrale Therapie

Seit dem 01.12.2012 erstatten auch einige Gesetzliche Krankenversicherungen
beschränkt osteopathische Leistungen.
Allerdings muss in diesem Fall eine ärztliche Bescheinigung /
Rezept vor Behandlungsbeginn vorliegen, welches eine
osteopathische Behandlung anfordert.
Wenn Sie wissen möchten, in welchem Umfang Ihre Krankenkasse
die Kosten für die osteopathische Behandlung übernimmt,
sollten Sie dies bitte im Vorfeld selbst mit Ihrer Krankenkasse
klären.
Erwachsene 90 Euro / Dauer ca. 55 Minuten
Schwangere und Kinder 45 Euro / Dauer ca. 25 Minuten

Anamnese_Osteo

Termin vereinbaren

Physiotherapie für Sie
Biberacher Straße 20
88444 Ummendorf

Telefon 07351 5778 555
› Kontaktformular

Osteopathie bei Erwachsenen

Unser Organismus besteht aus unzähligen Strukturen, die alle direkt oder indirekt miteinander zusammenhängen. Den Zusammenhang stellen die Faszien her, dünne Bindegewebshüllen, die jede Struktur umgeben und gemeinsam eine große Körperfaszie bilden.

Hauptziele einer Behandlung:

  • bei akuten und chronischen Problemen des Bewegungsapparates: wie z.B. Gelenk- und Rückenbeschwerden oder akuten Verletzungsfolge
  • im internistischen Bereich: z.B. bei Verdauungsstörungen oder Operationsfolgen (z.B. Narben)
  • bei Beschwerden im Hals-Nasen-Ohren-Bereich: wie z.B. Kopfschmerzen, Schwindel, Tinnitus, bei Nasennebenhöhlenentzündungen, chronischen Mittelohrentzündungen
  • im urogenitalen Bereich: z.B. bei Inkontinenz, chronischen Blasenentzündungen, Nieren- und Prostatabeschwerden
  • im gynäkologischen Bereich: z.B. bei Menstruationsbeschwerden, bei Uterusmyomen, Wechseljahresbeschwerden, Infertilität und nach gynäkologischen Operationen.
  • Begleitung von chronischen Erkrankungen, Systemerkrankungen und ihren Begleiterscheinungen (z. B. Multiple Sklerose, Morbus Crohn, Endometriose, M. Parkinson).

Preise Therapie:

Behandlung Erwachsene:
Behandlungsdauer ca. 55 Minuten: 90 €

Osteopathie bei Säuglingen und Kleinkindern

Hauptziele einer Behandlung:

  • Verdauungsstörungen, Dreimonatskoliken, Spuckkinder
  • Asymmetrische Körperhaltung z.B. bevorzugte Seite, abgeflachtes Köpfchen (Plagiozephalie), Skoliose, Schiefhals (Tortikollis)
  • Anpassungsstörungen, Entwicklungsverzögerungen
  • Asthma
  • Saugstörungen bei stillenden Säuglinge
  • Gesundheitsvorsorge bei Neugeborenen

Mehrere klinische Untersuchungen und Studien könnten Belege dafür finden, dass das Ergebnis bei einem Kind umso besser ist, je früher die Behandlung einsetzt. So wird deutlich, wie wichtig die frühe osteopathische Behandlung als Präventionsmaßnahme sein kann und welche Bedeutung zukünftigen Forschungen zukommt, die die osteopathischen Prinzipien bei der Diagnostik und Therapie von Kindern untermauern und validieren; im Bereich der Osteopathie, aber auch jenseits davon. Was wäre es für ein Geschenk, wenn jedes Kind die Möglichkeit hätte, nach der Geburt von einem Osteopathen untersucht und behandelt zu werden? Was wäre dann sein Potential für Gesundheit und Wohlbefinden?

Preise Therapie:

Behandlung Kinder und Säuglinge:
Behandlungsdauer ca. 25 Minuten: 45 €